„ECOnomy“, Ingame-Währung, Startkapital, Arbeitslohn


  • Hallo ECO-Freunde und SLG-Entwickler,

    ich möchte mal ein paar Worte zum Wirtschaftssystem in ECO verlieren. Das scheint mir im jetzigen Stand (v7.6.3) noch nicht zu Ende gedacht.
    Für Einzelspieler ist das hier belanglos, es sei denn, man spielt mit 2 Spieler-Lizenzen und schlüpft abwechselnd in die andere Spieler-Identität (wie ich das gemacht habe um die Economy zu erfahren).
    Ich beginne mit den Schlagworten, wie sie mir beim Spielen in den Sinn gekommen sind.

    1.Ingame-Währung.
    Das Spiel sollte von Beginn an eine einheitliche Währung besitzen. Im Server könnte man einstellen, wie das heißen soll, z.B.: Taler, ECO-Mark, Kronkorken…
    Im Server kann auch ein Vorschlag über den Warenwert gemacht werden, z.B.: 1 Eisenschaufel ~ 20 ECO-Taler. Die Preise stellen sich automatisch ein durch Angebot und Nachfrage.

    2.Startkapital.
    Im Server kann ein Betrag eingestellt werden, der dem Spieler als Startkapital zur Verfügung steht. Somit kann jeder Spieler sofort an einem Store/Laden einen Einkauf tätigen.
    (Mit den bisherigen Spieler-Credits ist das nicht so einfach. Da sollte man sich erst mal gegenseitig einen Betrag überweisen (/pay-command), damit man an dem Store etwas kaufen kann – und wie soll das bei 50 Spielern funktionieren?) Und wenn ich in einer neuen Welt siedeln möchte nehme ich sicher ein paar Wertsachen mit.

    1. Arbeitslohn.
      Wir haben in ECO nur Geld-Senken, keine Geld-Quellen (Gold ist kein Geld - dazu später).
      Alle Produkte, die gekauft werden, Nahrung, Baustoffe, Geräte, werden letztlich verbraucht und dem Werte-Pool entzogen. Nahrung wird verzehrt, Baustoffe und Geräte verschwinden in Baustellen und bleiben da.
      Damit sich eine Wirtschaft entwickeln kann, ist es notwendig, dass auch Werte zufließen, z.B. durch Arbeitslohn. Ich würde einen Arbeitslohn vorschlagen, der sich am Kalorienverbrauch orientiert, z.B. 10 Taler für 1000 cal. (einstellbar im Server). Wer also richtig arbeitet, Steine klopft und ackert, erhält Lohn.
      (Wer damit Probleme hat: die Skill-Punkte erhalten wir vom Spiel, warum nicht auch einen Lohn für die wertvolle Pflegearbeit am Planeten).

    2. Finanzübersicht, Konto, Portemonnaie, Kasse.
      Wir benötigen unbedingt eine schnelle Übersicht über die eigene Finanzsituation in Form einer Kasse oder Konto. Das wäre mit der einheitlichen Ingame-Währung kein Problem.
      Im jetzigen Zustand ist es ein Albtraum – z.B. 50 Spieler-Credits handhaben und ausgleichen ist nicht mehr funny. Man muss die einzelnen Stores abklappern um überhaupt etwas einsehen zu können.

    Soweit meine Vorschläge und nun noch ein Wort zur Goldwährung (Mint) und Geld.

    Geld ist ein Hilfsmittel zum Handeln und ist immer soviel Wert, wie das, aus was es besteht, nämlich Altpapier und Altmetall !!! Es ist eine Frage der Übereinkunft (Agreement), ob wir das akzeptieren. Auch Gold macht da keine Ausnahme, man kann es nicht mal essen.

    Wenn ein glücklicher Spieler eine Goldmine gefunden hat und es auch noch einschmelzen kann, möchte ich es nicht akzeptieren, dass dieser jetzt für uns die FED in ECO einführt und uns beliebig Luftgeld und Fiat-Monet produziert!
    Für Gold sollte ein anderer Verwendungszweck gefunden werden in Elektronik und Laser.


  • 2
    Posts
    132
    Views
    Log in to reply


  • Servus und vielen Dank für Dein Feedback und die Ideen. Ich reiche das mal an unseren Game Designer weiter.

    Community Manager DE
    Strange Loop Games

    Support: https://github.com/StrangeLoopGames/EcoIssues/issues
    Discord: https://discordapp.com/channels/254025510651297802/393509686487285763


2
Posts
132
Views
Log in to reply

Internal error.

Oops! Looks like something went wrong!